PROGRAMM
Programm Jazzkeller 2018 Drucken E-Mail
JAZZKELLER

Liebes Jazzpublikum,

einmal im Monat bieten wir Ihnen ein Jazzkonzert im Esslinger Jazzkeller an.

Das aktuelle Programm finden Sie auf dieser Webseite sowie als Download.


Ihre Jazzkellergemeinschaft
Barbara Antonin, Claudia Leutner, Eckhart Fischer, Jochen Volle

 
Programm Dulkhäusle 2018 Drucken E-Mail
DULKHÄUSLE

Vom 10. Mai bis 6. September führen wir traditionsgemäß die Open-Air-Konzertreihe "Jazz beim Dulkhäusle" jeden Donnerstag 20 Uhr durch. Am 8. September, 19 Uhr, findet im Rahmen des Fliegerfestes im Flugzeughangar am Segelflugplatz zusätzlich wieder ein Konzert des Vereins Live-Musik Esslingen statt. Schon mal vormerken!

Download des Programmheft Dulkhäusle.

 
Claus Raible Trio Drucken E-Mail
JAZZKELLER

Freitag, 14. Dezember 2018, 20:30 Uhr

Claus Raible

Claus Raibles Pianospiel im Jazzkeller mit Brad Leali ist noch immer unvergessen. Dieses Mal kommt er in Triobesetzung, in der er seine Virtuosität entfalten und den Bebop mit seinen sprudelnden Läufen in Höchstform präsentieren kann. Raibles individueller Stil ist geprägt durch sein Vorbild Bud Powell und zeichnet sich durch höchste Komplexität in Rhythmik, Melodik und Harmonik aus. Am Bass mit dabei ist Raibles langjähriger Partner Giorgos Antoniou, Begleiter von Jonny Griffin, Clarke Terry u.v.a. Mit Alvin Queen am Schlagzeug, der bereits mit Horace Silver, Dizzy Gillespie und Oscar Peterson gearbeitet hat, haben wir einen weiteren Meister und ein Urgestein des Jazz zu Gast.


Wie immer servieren wir am Jahresende Sekt und Gutsle zu prickelnden Jazztönen, die einen perfekten Saisonabschluss bilden werden. Denn sein überaus swingendes Trio wird Claus Raible sicher zu wahren Höhenflügen am Piano inspirieren!


Claus Raible / Piano
Giorgos Antoniou / Bass
Alvin Queen / Schlagzeug


Eintritt: 25 € / 22 €
SchülerInnen: 10 €

 
Vincent Herring ft. Mike Le Donne Drucken E-Mail
JAZZKELLER

Freitag, 25. Januar 2019, 20:30 Uhr

alt

In den Bands des Altsaxofonisten Vincent Herring stimmt die Chemie. Denn sein einzigartiger Ton trifft stets auf gleichermaßen intensiv agierende Musiker, was er schon mehrfach im Jazzkeller Esslingen unter Beweis stellen konnte! Dieses Mal ist am Piano erstmals Mike Le Donne vertreten, der bereits von Jazzgrößen wie Art Farmer, James Moody oder Bobby Hutcherson in deren Bands geholt wurde. Le Donne hat aber auch schon eigene Trios geleitet – so u. a. mit Jimmy Cobb, Billy Hart und Ron Carter. Ebenso erfahren und in der Jazzszene reihum anerkannt agiert der Bassist Essiet Okon Essiet, der seine tiefen Akzente versiert zu setzen versteht und – wie Bandleader Herring – jahrelang Mitglied von Art Blakeys Jazz Messengers war. Auch Joris Dudli kann auf seine langjährige Erfahrung aus Engagements in zahlreichen amerikanischen Bands verweisen, mit der er das Ganze am Schlagzeug auf bewährte Weise rhythmisch zusammenhält.


Uns erwartet also gleich zu Jahresbeginn souliger und swingender Jazz auf höchstem Niveau!



Vincent Herring / Altsaxofon
Mike Le Donne / Piano
Essiet Okon Essiet / Bass
Joris Dudli / Schlagzeug


Eintritt: 28 € / 25 €
SchülerInnen: 10 €

 
Joe Haider Trio Drucken E-Mail
JAZZKELLER

Freitag, 15. Februar 2019, 20:30 Uhr

alt

Joe Haider kann auf ein bewegtes Leben und eine unheimlich spannende musikalische Karriere zurückblicken. Und auch weiterhin geht es ihm darum, frischen und swingenden Jazz auf die Bühne zaubern! Das Publikum in Esslingen hat er bereits bei zahlreichen Konzerten – musikalisch und mit ebenso hörenswerten Anekdoten – erfreut. Dieses Mal bringt er seinen jüngeren Kollegen Claudio Strüby mit, dem Drummer aus Stefan Rusconis Band. Am Bass begrüßen wir Lorenz Beyeler, der u. a. im berühmten Swiss Jazz Orchestra aktiv ist. Wir dürfen gespannt sein, denn Haider präsentiert uns in seinem aktuellen Programm „Lebenslinien – MY ART OF TRIO” seine ganz persönliche, intensive Form des Jazz.

Überzeugen Sie sich von der unglaublichen Vitalität eines an Erfahrung reichen Jazzgiganten!


Joe Haider / Piano
Lorenz Beyeler / Bass
Claudio Strüby / Schlagzeug


Eintritt: 25 € / 22 €
SchülerInnen: 10 €

 
George Cables Quartet Drucken E-Mail
JAZZKELLER

Freitag, 8. März 2019, 20:30 Uhr

alt

Im März präsentieren sich uns im Jazzkeller Esslingen gleich zwei Jazzlegenden. Pianist George Cables ist klassisch ausgebildet und kam angeregt durch Dexter Gorden zum Jazz. Lange Jahre trat er gemeinsam mit Art Pepper auf. Nach und nach wurde Cables zu einem extrem gefragten Pianisten des Modern Jazz, der u. a. mit Dizzy Gillespie, Art Blakey, Sonny Rollins und Max Roach zusammengearbeitet hat. Auch Victor Lewis, der Drummer des Abends, spielte gemeinsam mit den ganz großen Akteuren des Jazz – u. a. über zehn Jahre hinweg in der Band von Stan Getz. Außerdem war Lewis Mitglied in Kenny Barrons Quintet und lehrt heute an der Rutgers University in New Jersey. Der Dritte im Bund, Piero Odorici, hat bei Steve Grossman studiert und viele Jahre mit Cedar Walton zusammengearbeitet. Odorici gastierte im Jazzkeller bereits 2017 gemeinsam mit dem Eric Reed Quartet und gilt als einer der bedeutendsten und kraftvollsten Tenoristen Italiens. Ebenfalls ein alter Bekannter ist bei uns Bassist Darryl Hall, der u. a. bereits Rosario Giuliani und Harold Mabern begleitet hat.


Verpassen Sie keinesfalls diese Allstarband, die mit einem besonders feinen Hörerlebnis aufwarten wird!


George Cables / Piano
Piero Odorici / Tenorsaxofon
Darryl Hall / Bass
Victor Lewis / Schlagzeug


Eintritt: 30 € / 27 €
SchülerInnen: 10 €

 
Thilo Wagner & die 3 Tenors Drucken E-Mail
JAZZKELLER

Freitag, 12. April 2019, 20:30 Uhr

alt

Mit Tony Lakatos, Johannes Müller und Gilad Atzmon stehen in Esslingen drei der besten europäischen Tenoristen gemeinsam auf der Bühne. Sie haben zu einer außergewöhnlichen Formation zusammengefunden und präsentieren ein Konzert, das sich dem Tenorsaxofon widmen wird. Wie von vielen erhofft, wird das Programm zahlreichen Vorbildern und Legenden – wie bspw. John Coltrane, Benny Golson, Sonny Rollins und Dexter Gordon – seinen Tribut zollen. Während sich Tony Lakatos mit seinem warmen Ton einen Namen gemacht hat, gilt Gilad Atzmon als Grenzgänger und Multitalent an mehreren Blasinstrumenten. Johannes Müller brilliert neben den beiden mit seinen eleganten Höhenflügen. Und auch die Rhythmusgruppe vereint einige der swingendsten europäischen Jazzmusiker – mit dem Italiener Enzo Zirilli, dem Briten Yaron Stavi und Thilo Wagner aus Deutschland.


Alle zusammen werden ein rhythmisches Feuerwerk entfachen, das schon zahlreiche Bühnen elektrisiert hat und unserem Publikum einen heißen Abend mit zeitgenössischem Jazz in bester Bebop-Tradition bereiten wird!


Thilo Wagner / Piano
Tony Lakatos / Tenorsaxofon
Johannes Müller / Tenorsaxofon
Gilad Atzmon / Tenorsaxofon
Yaron Stavi / Bass
Enzo Zirilli / Schlagzeug


Eintritt: 28 € / 25 €
SchülerInnen: 10 €

 
Piano Summit: Benny Green & Lynne Arriale Drucken E-Mail
JAZZKELLER

Im Mai begegnen wir zwei der gegenwärtig bedeutendsten Jazzpianisten, die uns mit Sicherheit brilliante Konzertabende bescheren werden! Unseren „Piano Summit” gestalten nacheinander Benny Green, dem man nachsagt, dass seine Fingerspitzen die gesamte Jazztradition intus haben, und Lynne Arriale, der gar „golden fingers” zugeschrieben werden.


Freitag, 3. Mai 2019, 20:30 Uhr

alt

Benny Green wurde in Ray Browns Trio berühmt. Gemeinsam mit Kenny Barron gibt er häufig Konzerte an zwei Flügeln. Ob Green im Jazzkeller solo, im Duo oder Trio auftreten wird? Lassen wir uns überraschen! Fest steht: Greens spektakuläre Technik, sein kräftiger Anschlag und seine sprudelnden Ideen überbieten jede Tradition und definieren den Modern Jazz neu. Jedes Live-Konzert erklingt dabei völlig anders, denn Benny Green wird nicht müde, seine musikalische Individualität ständig aufs Neue zu erschaffen.


Benny Green / Piano





Freitag, 24. Mai 2019, 20:30 Uhr

alt

Lynne Arriales einzigartige Pianostimme erklingt bereits seit 25 Jahren weltweit in ihrer unvergleichlichen melodischen wie poetischen Charakteristik. Im Anschluss an ihre klassische Ausbildung wurde Arriale von Herbie Hancock zum Jazz inspiriert und zählt mittlerweile selbst zu den großen Namen. Souverän trifft sie mit ihrer swingenden Mischung Intellekt und Herz. Am Bass wird sie von Jasper Somsen begleitet, der in Esslingen schon mit Enrico Pieranunzi brillierte und bereits mit J. M. Pilc und Joey Calderazzo zusammengearbeitet hat. Auf ideale Weise ergänzt wird das Trio von EJ Strickland, der als Drummer alles mitbringt, was Lynne Arriales anspruchsvolles Pianospiel einfordert.


Lynne Arriale / Piano
Jasper Somsen / Bass
EJ Strickland / Schlagzeug




Eintritt für beide Konzerte: 54 € / 51 €

Eintritt je Konzert: 30 € / 27 €; SchülerInnen: 10 €